Junioren-Marketingpreis für die “Leipziger Leuchtspur”

Junioren-Marketingpreis für die “Leipziger Leuchtspur”

Am 5. November 2014 hat der Marketing-Club Leipzig die Preisträger des “Leipziger Marktetingpreises” gekürt. Der Juniorenpreis ging dabei an die Studenten Maria Peters, Benjamin Leonhardi und Yevgeniy Belimenko, die für den Löffelfamilie e.V. das Projekt “Leipziger Leuchtspur” entwickelt haben. Für ihr Löffelfamilien-Marketingprojekt nahmen sie gestern den von der Firma Rothkegel gestifteten, mit 2000€ dotierten Preis entgegen.

“Im Rahmen unseres Uniprojekts haben wir zunächst versucht, mehr über die Bekanntheit und den Markenkern der Löffelfamilie herauszubekommen. Wir haben Umfragen gemacht und konnten sehen, dass sie als kulturelles Denkmal in der Südvorstadt äußerst beliebt ist. Gleichzeitig wussten nicht so viele, dass sich ein gemeinnütziger Verein um ihren Erhalt kümmert und dieser auf Spenden angewiesen ist. Viele wussten auch nicht, dass man sie für eine kleine Spende mit einem Anruf anschalten kann. Auch für uns ist die Löffelfamilie etwas Besonderes.  Eine so alte, riesige Leuchtreklame mit einem so innovativen Motiv gibt es sonst wohl nur in Las Vegas” meint Maria Peters.

Für ihr Projekt entwarfen sie einen 1,5h langen Spaziergang durch Leipzig, auf dem man auf verschiedene Leuchtreklamen trifft. “In der DDR und speziell in Leipzig gab es eine rege Leuchtreklamentradition. Das Besondere ist, dass die meisten Motive Einzelstücke sind. Deswegen war die Idee der Leuchtspur, so nannten wir den Spaziergang, dass sie diese lange Tradition zeigt. Die Löffelfamilie wäre so in ein touristisches Programm eingebunden und Leipzig kann sich von einer weiteren Seite präsentieren: leuchtend”, erklärt Benjamin Leonhardi.

Vereinsvorstand Peter Dorsch ist begeistert vom Engagement der Studenten: “Die Idee eines Leuchtspur-Spaziergangs ist ebenso charmant wie informativ – rundum einfach einleuchtend!” Für den Löffelfamilie e.V. ist es großartig, wenn solche studentischen Projekte die ehrenamtliche Arbeit der Vereinsmitglieder ergänzen und unterstützen, weswegen wir an dieser Stelle dem studentischen Team und ihrem Projektbetreuer, Prof. Dr. Helge Löbler von der Uni Leipzig, noch einmal herzlich danken wollen.

Besonders freuen wir uns natürlich, das Maria und Benjamin nun auch nach Abschluß des Projekts der Löffelfamilie treu bleiben und sich weiter für sie engagieren. Die Studenten planen auch in diesem Winter wieder einen Glühweinverkauf vor der Löffelfamilie, um Spenden für den Erhalt der Leuchtreklame zu sammeln.

Mehr dazu in Kürze hier auf unserer Webseite!